Startseite
  Über...
  Archiv
  Zusatzseite
  Gästebuch
  Kontakt

   Meine Fotos
   University of Strathclyde
   Rainbow Tours

http://myblog.de/martinvaupel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Streets of Belfast

Am Wochenende war ich ja in Belfast und es war verdammt cool! Freitag um 11 sind wir los (nachdem ich meine Präsentation in ‚Electronic and Multinmedia Systems’ gehalten hatte). Mit dem Bus gings nach Stanraer und von da aus mit der Fähre nach Belfast. Gegen um fünf waren wir da. Zunächst mal Santiago, Blanca, Elena, Ibone (alle aus Spanien), Claire, Francois (aus Frankreich), Marcus und ich. Am abend kamen dann noch Paloma, Elisa, Patricia, Carolina und ... (Name vergessen) nach.

Wir sind dann mit nem Taxi in die Jugendherberge. War recht günstig: 6,50 Pfund pro Person und Nacht. Aber: 16-Mann-Zimmer, keine funktionierende Dusche, eine Toilette und ziemlich versifft.

Wir sind dann erstmal ein bissel durch die Stadt getigert und haben dann in der Jugendherberge Pasta gegessen und sind abends in einem ziemlich coolen Club gegangen: Limelight hieß der, hatte den Tipp von einem schottischen Freund in Glasgow.

Samstag haben wir uns dann die ‚Murals’ angeguckt. Das sind Bilder an Häusern und Wänden, die an den Krieg der IRA errinnern. Echt interessant. Waren dann am Hafen, wo ja die Titanic gebaut wurde und sind dann ins City Centre. Der Weihnachtsmarkt war echt schön und abends gabs einen ziemlich coolen Umzug und anschließend ein Konzert, das war aber eher mittelmäßig.

Die anderen sind sonntags an die Nordküste Irlands gefahren. Ich bin aber schon Sonntag zurück nach Glasgow, da ich noch zu viel fürs Studium machen musste und mir nicht noch einen freien Tag leisten wollte. Da die Fähre erst mittag los ging, hab ich mir noch ein bissel die Stadt angeguckt.

Man merkt schon, dass die Gewaltbereitschaft da deutlich höher ist. Das Polizeirevier war eine Festung, total abgesichert mit Zäunen und einer ca. 5 m hohen Mauer. Viele ausgebrannte Autos (wir haben ein paar Augsburger getroffen, die mit dem Auto nach Belfast kamen und nun ohne zurück. Das ist einfach mal so abgebrannt, typisch für Belfast).

War auf jeden Fall sehr schön in Belfast. Ich werd auch gleich noch ein paar Fotos hochladen.

Ansonsten: In meinem Test in Measurement hab ich sagenhafte 80% bekommen und das obwohl ich mindestens drei richtig dumme Fehler gemacht habe. Da muss quasi alles andere richtig gewesen sein. Es gab nur 15 Studenten die 80 oder mehr Prozent hatten (von 126).

Schöne Grüße, Martin
11.12.06 20:03


Ahh...!

Hey Folks! Nächstes Wochenende fahre ich (wahrscheinlich) nach Belfast. Treff mich gleich mit ein paar Spaniern um die Sache abzuklären und Freitag gehts dann los. 5 Stunden Bus- und Fährfahrt (ist ja in Nordirland) und Sonntag zurück. Hab deshalb grad ziemlich viel zu tun, da ich ja dann drei Tage nichts machen werde fürs Studium. Außerdem musste ich verschiedene Termine verschieben (z.B. meine Präsentation am Freitag).

Außerdem wurde mein Rückflug am 15.12. vorgezogen und kollidiert nun mit einem Test, den ich da schreiben sollte. Musste ich also auch verschieben. Bin heute nur durch die Uni gewieselt auf der Suche nach den entsprechenden Professoren...

Jetzt sind auch die Prüfungstermine draußen: Ich habe Prüfungen am 8.,9.,10. und 11. Januar (!), sowie am 19. Möchte mal wissen, wer sich das ausgedacht hat. Naja,...

Wird auf jeden Fall nicht langweilig bis Weihnachten (morgen: formula student christmas night out, mittwoch: international pub, donnerstag: formula student: testing, freitag-sonntag: belfast und zwischendurch: studieren).

Also, reinhauen und bis bald, Martin 

4.12.06 18:10


Ready, Steady, Go!

Also, die beiden Tests die ich letzte Woche schreiben musste waren mittelmäßig. Ich wusste eigentlich alles, aber die Fragen waren blöd gestellt ... naja.

Donnerstag abend wurden wir (Marcus, Steve und ich) zum Poker bei ein paar schottischen Kommilitonen eingeladen. War echt cool: Wir waren insgesamt 12 Mann, die Wohnung war total krass. Sehr modern, direkt am George Square, ziemlich groß (schätze 90 qm), die muss mindestens 1000 Pfund pro Monat gekostet haben. Haben bis ca. um 2 gespielt. Ich war unter den letzten fünf, immerhin. Fürs erste Mal gar nicht so schlecht. Müssen wir öfter machen in Zukunft.

Am Wochenende werd ich wahrscheinlich nicht so viel machen. Nächste Woche ist dafür einiges los: Am Dienstag ist Christmas Night Out vom Formula Student Team. Da gehen wir alle in einen Pub und essen und trinken gemütlich was. Am Donnerstag wird’s dann richtig geil: Wir fahren auf eine Kart-Strecke zum testen. Getestet werden in erster Linie Wheelspeed-Sensoren (Reifengeschwindigkeitsensoren) für die Launch-Control (Traktionskontrolle) und Suspension-Sensoren (Fahrwerkssensoren). Hoffe das klappt auch alles so, wie es geplant ist. Früh geht’s los und abends zurück.

In den kommenden 2 Wochen (den letzten dieses Semesters, im Januar sind ja schon Prüfungen) muss ich noch eine Präsentation zum Thema ‚Der Kompromiss zwischen Datendurchsatz und Robustheit in einem Kommunikations-Kanal’ (frei übersetzt) machen, einen Report in CAD (Computer-Aided-Design -> computerunterstütztes Design) zum Entwurf eines Schokoriegel-Automaten abgeben und Tests in Signals and Systems und in Integrating Studies ‚Energy Supply System’ (Energieversorgungssystem) schreiben.

Dann, ab 15.12., hab ich erstmal frei. Fliege am 19.12. dann auch erstmal nach Lissabon zu Adi.

Wünsche allen ein schönen 1. Advent.

Cheers, Martin
2.12.06 13:03


Jammed Nerve

Erstmal: Vielen Dank für die vielen Gästebuch-Einträge. Freue mich immer, wenn mal jemand was schreibt :-)

Ansonsten gibts gute Neuigkeiten: Hab jetzt das Stipendium, für das ich mich beworben hab erhalten. Vielen Dank an die Karl-Kolle-Stiftung. Jetzt macht hier alles gleich viel mehr Spaß.

Letzte Woche war ich mal wieder in der Werkstatt der Formula-Student (will ab jetzt mindestens  ein Mal pro Woche gehen). Im Moment wird das Chassis für das 2007er Auto gebaut. Alles Handarbeit: Nachdem das Design am Computer erstellt wurde, müssen nun alle Komponent manuell gefertigt werden. Das heißt: Metall rohren sägen, feilen, bohren und zusammenschweißen. Echt interessant zu sehen, wie aus einem Haufen Metallrohre ein Rennwagen entsteht (oder wenigstens der Rahmen). Der Motor wurde gekauft: ein 600 cm² 4-Takt Motor von Honda. Der wird momentan getestet. Viele Studenten nutzen die FormulaStudent um für ihre Abschluss-Arbeiten Projekte zu bearbeiten. Bis auf den Motor und die Reifen, wird fast alles selbst konzeptioniert und so weit wie möglich auch gefertigt (manches wird dann von irgendwelchen Firmen produziert, z.B. die selbstentworfene Auspuffanlage).

Die letzten 3 Wochen hier in Glasgow wollte ich nochmal intensiv für Training nutzen (lässt sich zeitmäßig schon irgendwie arrangieren). Hab mir allerdings gleich samstag wieder einen Nerv im Rücken eingeklemmt, verdammt. Ist aber nicht so schlimm, wie ich erst dachte.

Bis bald und schöne Grüße aus Glasgow, Martin.

26.11.06 20:39


Scotland Yard!

Nicht wundern: Der Titel (Scotland Yard) passt eigentlich nicht zum Text, aber ich fands irgendwie ... nett. 

Mittlerweile wirds hier richtig weihnachtlich in Glasgow: Werbung für Weihnachtsdinner wurde in den Pubs / Restaurants ja schon seit Ende September gemacht, aber jetzt gibt es auch eine tolle Weihnachtsbeleuchtung auf dem George Square. Muss da mal ein Foto machen und das werd ich dann hochladen.

Heute wollten wir eigentlich mal Squash spielen aber man braucht da Schuhe mit weißen Sohlen und da wir die nicht haben, fällt das leider (vorerst) aus.

Diese Woche ist zum Glück mal ganz entspannt, muss mal keinen Report bearbeiten, oder so. Dafür muss nächste Woche gleich 2 schwierige Tests schreiben: Montag Electromagnetics (schon den zweiten) und donnerstags Measurement and Feedback Systems. Electromagnetics kann ich mittlerweile ganz gut, aber in dem anderen Fach... Hatten Steve und ich zwar schon sehr intensiv in Deutschland (beim geschätzten Prof. Hebestreit), aber der Prof  (Prof Stimpson, hatte ich ja schon mal beschrieben: klein und grau, muss ich auch mal fotografieren) hier ist sehr eigenartig. Der erwartet immer sehr lange Textantworten, bei Fragen die ich mit einem Satz beantworten würden. Also 'Um-den-Brei-drumrumreden' so wie er es in der Vorlesung macht (ob das die Ingenieur-Fähigkeit der Zukunft sein wird? Wohl eher nicht).

Freitags hab ich jetzt immer ein Praktikum zum Thema Energie-Versorgungs-System. Da müssen wir im Prinzip ein Energieversorgungssystem nachbauen (strukturell natürlich nur) und verschiedene Sachen erforschen. Total langweilig. Wahrscheinlich ist das das, was sich die meisten unter dem Studium Elektrotechnik vorstellen, aber wenn das Studium nur daraus bestehen würde, wäre ich mittlerweile bestimmt hauptberuflich Reiseleiter. (Mich interessiert mehr so die Richtung Automation, sowie Informations- und Signalverarbeitung /-übertragung, für alle die sich fragen, was ich denn sonst so in meinem Studium mache).

Nun denn, ich werd sicherlich noch diese Woche neue Fotos hochladen. Ansonsten schöne Grüße aus dem verregneten Glasgow (am Samstag hat es glaube ich mal nicht geregnet! dafür regnet es aber meistens nur  vorübergehend, meist mehrmals täglich:-)) ... Schon wieder abgeschweift..

Cheers, Martin 

21.11.06 21:50


In Glasgow nichts neues...

Hallo an alle. Mittlerweile ist das Wetter hier richtig besch... Es ist sehr kalt und wechselhaft, 5 min Sonne, 15 min Regen, usw. Es ist unmöglich 30 min zu joggen ohne völlig durchnässt und durchgefroren wieder zurück zu kommen.

Dafür sind hier aber jedes Wochenende Parties bei irgendwelchen internationalen Studenten (bei uns ja auch hin und wieder). Hab letztens einen Spanier kennen gelernt, der schon länger hier lebt und mir ein paar coole Clubs empfohlen hat. Werd ich demnächst austesten.

War mittlerweile auch schon 2 mal hier im Kino, werden wir sicher noch öfter machen. Zuletzt haben wir 'The Prestige' geguckt. Keine Ahnung, wie der Film auf deutsch heißt. Es geht um 2 rivalisierende Magier im 19 Jh. Guter Film, kann man empfehlen.

Hab mittlerweile auch das Ergebnis meines zweiten Tests erhalten (diesmal Electromagnetics): 79%! Wesentlich mehr als erhofft und 20% über dem Durchschnitt. Wir müssen hier ja ständig Reports abgeben. Das ist ganz schön ermüdent und ich freu mich schon auf Weihnachten, wenn ich mal keine Reports schreiben muss.

Außerdem versuche ich mich im Formula Student Team der Uni zu engagieren. Weiß nicht ob ichs schon mal schrieb, aber egal: Formula Student ist ein internationaler Wettbewerb, bei dem Studenten einen Formelwagen bauen (wie Formel 1 z.B.) und dann gegeneinander antreten lassen. In Leipzig gibt es so ein Team (noch) nicht, hier schon seit 1999 und das ist echt cool. Mittwochs ist immer Treffen und Koordination der Arbeiten (sind ca. 70 Mann) und ich und Steve versuchen halt auch irgendwie was zu machen. Auf jeden Fall sind wir schon auf dem Teamfoto :-). Ich werd mal ein paar Fotos machen und dann hochladen. Bis jetzt haben wir noch nicht viel machen können, außer Kleinigkeiten (irgendwas auswechseln / anschrauben), aber unsere Zeit kommt noch, wenn die Elektronik entwickelt und eingebaut wird.

So, muss jetzt auch erstmal zum Meeting, CU Martin

15.11.06 17:31


Warum muss ich mir eigentlich immer ne Überschrift einfallen lassen?

Grüße aus Glasgow. Am Wochenende war ja nun Guy-Fawkes-Day und damit auch in Glasgow ein ansehnliches Feuerwerk. Wir haben uns mit den International Students um 18.30 Uhr am George Square getroffen. Dort hat der International-Students-Beauftragte Jim Wilson etwas zur Geschichte des Guy-Fawkes-Days erzählt und dann sind wir gemeinsam zum Glasgow Green gegangen ( große Parkanlage am Fluss), wo dann das Feuerwerk stattfand. War halt ein Feuerwerk... Erwartet wurden 80.000 bis 100.000 Menschen und da es nicht regnete waren da wirklich unglaublich viele Menschen (sicher mehr als 100.000), Wahnsinn. Außerdem gabs noch ein paar Rummelbuden und Karussels, ähnlich wie zur Eisleber Wiese. War auf jeden Fall ein netter Abend. Hab ein paar Fotos bereits hochgeladen.

Am Samstag war ich joggen und hab mal ein paar Fotos von Glasgow gemacht, nichts besonderes, nur mal ein paar Eindrücke, hab ich ebenfalls hochgeladen.

Gestern (Montag) war ich dann noch im Kino. Wir haben den Film ‚Borat’ gesehen. Naja, kann man sich mal ansehen. War aber ansonsten ganz cool, werden vielleicht in Zukunft öfter ins Kino gehen.

Das wars für heute. Ciao, Martin

7.11.06 17:00


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung